Die Stadt Frankfurt hat am Freitag ihre für die zweite Jahreshälfte geplanten Straßenbauprojekte vorgestellt.

So sollen ab Juli auf der Habsburger- und der Wittelsbacher Allee Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und die Verkehrsführung für Radfahrer verbessert werden. Im August beginnt außerdem die Sanierung des Stegs an der Niederräder Eisenbahnbrücke. Die Gesamtkosten für beide Projekte bezifferte die Stadt auf 3,1 Mio Euro. Im Schnellverfahren der sogenannten Kaltbauweise sollen außerdem mehrere Straßenbeläge saniert werden.