Vermisstensuche in der Fulda

Im nordhessischen Guxhagen blieb die Suche nach einem vermissten fünfjährigen Mädchen auch am Dienstag ohne Erfolg. Ein kurzer Moment der Hoffnung hatte sich am Montagabend rasch zerschlagen.

Die Suche nach einem vermissten fünfjährigen Mädchen im nordhessischen Guxhagen ist am Dienstag ohne Erfolg fortgesetzt worden. Dabei waren nach Polizeiauskunft nicht mehr so viele Einsatzkräfte wie am Sonntag und Montag beteiligt. Die Wasserschutzpolizei war weiter auf der Fulda im Einsatz, während Polizeistreifen den Nahbereich um den Fluss absuchten.

Die fünfjährige Kaweyar war am Sonntagnachmittag während ihrer Geburtstagsfeier von einem Spielplatz in Guxhagen (Schwalm-Eder) in der Nähe der Fulda verschwunden. Am Sonntag hatten rund 280 Polizisten und Feuerwehrleute nach dem Kind gesucht - unter anderem mit Tauchern, Rettungshunden und Hubschraubern.

Passantin will Wimmern gehört haben

Am Montagabend keimte kurzfristig noch einmal Hoffnung auf: Eine Passantin hatte gegen 18.50 Uhr in einem Waldstück ein "Wimmern oder Weinen" gehört, wie ein Polizeisprecher dem hr am Dienstagmorgen bestätigte. Die Einsatzkräfte nahmen die kurz zuvor wegen Dunkelheit abgebrochene Suche wieder auf - allerdings vergebens. Sie suchten bis 23.10 Uhr, fanden aber keinerlei Hinweise.

Sendung: hr1, 19.02.2019, 9.30 Uhr