Nach Schüssen auf einen 18-Jährigen in Kassel gehen die Ermittler nicht von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

"Wir ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung", sagte ein Sprecher am Montag. Der Grund sei, dass die Schüsse offenbar gezielt auf die Beine des Opfers abgegeben worden seien. Der Tatverdächtige sei weiterhin nicht identifiziert und flüchtig. In der Nacht zum Sonntag soll sich das 18 Jahre alte Opfer mit einem anderen Mann vor einem Lebensmittelgeschäft gestritten haben. Dabei fielen die Schüsse. Das Opfer ist nicht in Lebensgefahr.