Bei einem Sporttauchertreffen an einem See bei Herborn (Lahn-Dill) ist es am Sonntag zu Tauchunfällen gekommen. Dabei wurde ein 57-Jähriger schwer verletzt.

Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte sich der Apnoetaucher in einer Boje verfangen und war bewusstlos geworden. Ein 61-Jähriger, der ihm zu Hilfe kommen wollte, verlor ebenfalls unter Wasser das Bewusstsein. Beide wurden durch weitere Taucher gerettet. Während der ältere sich an Land wieder erholte, musste der 57-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Nach Worten des Sprechers ist er stabil.