Das Technische Hilfswerk (THW) hat am Mittwoch 42 Helfer und Helferinnen in die libanesische Hauptstadt Beirut geschickt.

Die THW-Rettungskräfte des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland bereiteten sich in Rüsselsheim auf ihre Reise vor und starteten dann von Frankfurt in Richtung Naher Osten. In Beirut hatte es am Dienstag zwei große Explosionen mit mehr als 100 Toten und mehr als 5.000 Verletzten gegeben.