Tierbesitzer haben am Mittwoch in Karben (Wetterau) gefährliche Futterköder gefunden.

Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag handelt es sich dabei um Blutwurststücke. Diese seien ausgehöhlt und mit Teewurst und Rasierklingen befüllt worden. Die Polizei sucht Zeugen und Beweise.