Der Prozess gegen einen Vater, der seine 15-jährige Tochter mit Drogen versorgt haben soll, ist am Mittwoch in Frankfurt vertagt worden.

Der Angeklagte, der in schlechtem Zustand vor dem Landgericht erschienen war, war auf der Anklagebank eingeschlafen. Über die Verhandlungsfähigkeit des 41-Jährigen soll ein Gutachten eingeholt werden.