Ein Autofahrer ist auf der A5 bei Heppenheim am Steuer seines Wagens zusammengebrochen.

Weil der 79-Jährige bei dem Vorfall am Donnerstag zunächst auf der linken Fahrspur anhielt, mussten mehrere Fahrzeuge ausweichen. Dabei kam es einem Polizeisprecher zufolge zu gefährlichen Situationen. Der Mann fuhr seinen Wagen schließlich an die rechte Leitplanke. Dort verlor er das Bewusstsein. Er wurde reanimiert, starb aber im Krankenhaus.