Nach der tödlichen Kollision auf der A66 bei Hofheim (Main-Taunus) ermittelt die Polizei gegen einen weiteren Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung.

Dabei handele es sich um einen nicht an dem mutmaßlichen Autorennen beteiligten Fahrer, so die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Dieser soll kurz vor dem Unfall nach links ausgeschert sein. Ein herannahender Sportwagenfahrer soll mit hohem Tempo ausgewichen sein und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben.

Sein Auto prallte gegen einen Wagen, dessen 71 Jahre alte Fahrerin starb.