Audio

Audioseite Tödlicher Unfall in Seeheim-Jugenheim

Notarzt Sujet

Ein Autofahrer ist mit seinem am Hang geparkten Wagen im südhessischen Seeheim versehentlich losgerollt und hat eine dahinter stehende Frau eingeklemmt. Die 79-Jährige starb an den schweren Verletzungen.

Bei einem tragischen Unfall ist am späten Donnerstagabend eine Frau in Seeheim-Jungenheim (Darmstadt-Dieburg) zwischen zwei Autos eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, hatte ein 58 Jahre alter Mann sein Auto im Ortsteil Seeheim am Hang geparkt. Als er einstieg und losfahren wollte, rollte der Automatikwagen auf der steilen Straße rund zwei Meter rückwärts und erfasste die Frau.

Handbremse gelöst, zu wenig Gas gegeben

Die 79-Jährige wurde zwischen dem rollenden Wagen und einem weiteren geparkten Auto eingeklemmt. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer vermutlich die Handbremse gelöst und dann nicht genug beschleunigt.

Für die eingeklemmte Frau endete der Unfall tödlich: Sie erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Zwei weitere Menschen, die am Unfallort neben ihr gestanden hatten, konnten laut Polizei noch rechtzeitig zur Seite springen und wurden nur leicht verletzt.

Automatik schützt nicht vorm Wegrollen

Die genaue Unfallursache muss ein Sachverständiger klären. Ein Polizeisprecher sagte, auch Automatikfahrzeuge könnten losrollen, wenn es steil genug sei: "Die Erfahrung haben wir mit unseren Dienstfahrzeugen hier auch schon ein paar mal gemacht." In einem Gutachten soll ermittelt werden, ob womöglich doch ein technischer Defekt am Automatikfahrzeug vorlag, wie eine Polizeisprecherin am Freitagmittag mitteilte. 

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen