Nach einem mutmaßlichen Tötungsversuch in Wolfhagen (Kassel) besteht Tatverdacht gegen einen 25-Jährigen.

Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Er ist verdächtig, in der Nacht zum vergangenen Mittwoch an der Tür des Wohnhauses des 39-jährigen Opfers geklingelt und ihn anschließend mit einem Messer angegriffen zu haben. Warum, ist unklar. Der Mann überlebte.