Nach einem Einsatz in einer brennenden landwirtschaftlichen Lagerhalle bei Trebur (Groß-Gerau) hat die Feuerwehr am frühen Donnerstagmorgen eine professionelle Marihuanazucht entdeckt.

In einer Scheune hätten sich etwa eintausend Pflanzen und zahlreiche Setzlinge befunden, teilte die Polizei mit. Sie nahm einen 29 Jahre alten Mann vorläufig fest, der ein Zimmer im Bereich der Halle bewohnte. Das Feuer hatte etwas entfernt von der Anlage gewütet, dabei war ein Schaden von über 100.000 Euro entstanden. Die Feuerwehr musste eine Wand abstützen.