Das Trinkwasser im osthessischen Gersfeld (Rhön) und den Stadtteilen Maiersbach, Mosbach, Sparbrod, Rengersfeld und Rommers ist mit Keimen verunreinigt.

Die Bürger sollen es deshalb vor Gebrauch abkochen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Das Wasser wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Fulda ab sofort gechlort. Kontrollen der Trinkwasseranlagen hätten ergeben, dass die Grenzwerte für coliforme Keime überschritten wurden. Die Bakterien können Durchfall auslösen. Wie es zu der Verunreinigung kam, ist noch unklar.