Die Hitze macht Menschen, Umwelt und Tieren in Hessen weiter zu schaffen. In einigen Gewässern sind laut Regie- rungspräsidium Kassel die Wasserstände auf ein sehr niedriges Niveau gesunken.

Insbesondere an kleinen Gewässern seien Fische oder andere Lebewesen bedroht, so die Behörde am Mittwoch. In den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder und Kassel darf Wasser nur noch teilweise oder gar nicht mehr entnommen werden. Im Kreis Fulda gilt das Verbot ab Samstag. Die Stadt Kassel und der Kreis Waldeck-Frankenberg bereiten es vor.