Hängematte Sommer Frankfurt
Sonnencreme ins Gesicht, Grill an, Füße hoch: Der Sommer kommt zurück nach Hessen. Bild © picture-alliance/dpa

Packen Sie die Herbstjacken zurück in den Schrank, der September beschert Hessen einen zweiten Sommer. Ab Mitte der Woche gibt es wieder Temperaturen bis zu 32 Grad und Sonne satt!

Der Rekord-Sommer hat noch nicht aufgegeben, er kommt mit voller Kraft zurück und bringt Mitte der kommenden Woche Temperaturen bis zu 32 Grad. Die Saison der Gartenstühle, Sonnenschirme und Badehosen geht also im September in die Verlängerung. Schnell nochmal ins Schwimmbecken hüpfen? Kein Problem, viele hessische Freibäder haben wegen den warmen Temperaturen ihre Öffnungszeiten verlängert.

Rekordtemperaturen für den September

Auch der Spätsommer bricht also Rekorde: "Die Temperaturen sind ungewöhnlich für diese Jahreszeit", sagt hr-Wetterexperte Rainer Behrendt. Die 30 Grad-Marke kann in ganz Hessen am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag geknackt werden. Für den September sind das Rekordwerte, normal wären etwa in Frankfurt Höchstwerte mit bis zu 20 Grad.

In den Nächten kühlen die Temperaturen stärker ab als in den Sommermonaten mit maximal 18 Grad, die Hitze wird also nachts kaum noch jemandem den Schlaf rauben.

Den Menschen freuts - die Natur leidet

Wetterexperte Behrendt spricht trotzdem von einer "extremen Situation", denn die Natur wird weiter unter der Trockenheit leiden. Dass sich beim Kurze-Hosen-Wetter die Blätter schon braun färben und von den Bäumen fallen, ist nicht nur dem kommenden Herbst, sondern auch der starken Trockenheit geschuldet.

Und Regen ist nicht in Sicht, zumindest nicht flächendeckend und ausreichend, sagt Behrendt. Donnerstagabend und Freitag könne es lokal kurze Gewitter und vereinzelt Schauer geben. Die weiteren Aussichten sind trotzdem sonnig: Auch zum Ende der kommenden Woche ziehen Hochdruckgebiete über Hessen hinweg und verlängern den September-Sommer.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschauwetter, 15.09.2018, 19.58 Uhr