Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Baby muss ins Krankenhaus geflogen werden nach Attacke

Blaulicht

Unbekannte haben in Korbach versucht, einer Mutter die Corona-Maske herunterzureißen. Dabei warfen sie ihren Kinderwagen um. Das darin liegende Baby wurde dabei schwer verletzt.

Die Frau war nach Aussagen der Polizei gegen Mittag mit ihren sechs Monate alten Säugling in der Korbacher Innenstadt (Waldeck-Frankenberg) unterwegs. Zwei ihr unbekannte Männer sollen sie unvermittelt angesprochen haben und mit dem Verweis "Nix Corona" versucht haben, ihr den Mund-Nase-Schutz vom Gesicht zu reißen, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

Als die Frau sich wehrte, habe einer der beiden Männer sie getreten, der andere ihren Kinderwagen mitsamt dem Baby umgestoßen. Der Säugling fiel dabei heraus. Nach ersten Angaben der Polizei wurde er schwer verletzt und musste mit dem Helikopter in eine Spezialklinik geflogen werden. Nach Polizeiangaben vom Sonntag erlitt das kleine Mädchen bei seinem Sturz auf den Boden ein Schädel-Hirn-Trauma. Das Kind befinde sich nicht in Lebensgefahr. Die Mutter wurde leicht verletzt.

Suche nach Tätern

Die zwei Männer flohen nach dem Vorfall. Sie sollen laut Aussagen der Frau zwischen 15 und 20 Jahren alt sein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Sendung: hr-iNFO, 26.03.2021, 21.00 Uhr