Bei einem Unfall auf der A4 bei Friedewald sind in der Nacht zum Samstag drei Menschen schwer verletzt worden. Auf der A7 bei Bad Hersfeld brannte ein Auto vollständig aus.

Audiobeitrag

Audio

Auffahrunfall mit Schwerverletzten auf A4

Ende des Audiobeitrags

Drei Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der A4 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg schwer verletzt worden. Ein Auto war am frühen Samstagmorgen kurz vor der Anschlussstelle Friedewald aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren, wie die Polizei mitteilte. Der 25 Jahre alte Fahrer des Wagens wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er, seine 34-jährige Beifahrerin und der 31-jährige Mitfahrer wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die A4 wurde vorübergehend gesperrt.

Auto auf A7 ausgebrannt

Auf der A7 ist bei Bad Hersfeld am frühen Freitagabend ein Auto komplett ausgebrannt. Nach Angaben der Polizei bemerkte die 51 Jahre alte Fahrerin des Wagens ein technisches Problem und fuhr auf den Standstreifen. Dort fing das Auto im Frontbereich Feuer.

Ausgebranntes Autowrack auf der A7

Die Fahrerin und ihre zwei Mitfahrerinnen konnten sich rechtzeitig nach draußen retten, sie blieben unverletzt. Das Auto brannte vollständig aus, die Autobahn Richtung Süden wurde für etwa 45 Minuten voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden am Auto und der Fahrbahn auf rund 20.000 Euro.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen