Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frau stirbt bei Unfall auf A3, Kleinkind schwer verletzt

Bei dem Unfall auf der A3 bei Niedernhausen stirbt eine 32-Jährige, ein zweijähriges Kind wird schwer verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der A3 im Taunus ist eine 32-Jährige ums Leben gekommen. Die Frau wurde gemeinsam mit einem zweijährigen Kind aus einem Auto geschleudert. Das Kind und zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Der Unfall passierte am Sonntagnachmittag auf der A3 bei Niedernhausen (Rheingau-Taunus) Richtung Köln. Der Fahrer hatte vermutlich wegen eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, berichtete die Polizei.

Der Wagen geriet in der Folge von der linken Spur erst links in die Leitplanke und prallte dann quer über die gesamte Fahrbahn mit großer Wucht in die rechte Leitplanke. Dabei wurden eine 32-jährige Frau und ein zweijähriges Kind aus dem Wagen geschleudert.

Kleinkind und zwei weitere Personen schwer verletzt

Die Frau und das Kleinkind saßen auf dem Rücksitz des Wagens und waren nach Einschätzung der Polizei nicht angeschnallt. Die 32-Jährige starb noch an der Unfallstelle, das schwer verletzte Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, teilten die Beamten mit. Das Zweijährige befinde sich aber außer Lebensgefahr. Auch der Fahrer und der Beifahrer des Wagens kamen schwer verletzt in Krankenhäuser. Der Pkw wurde völlig zerstört, die Unfalltrümmer verteilten sich auf rund hundert Metern auf der Autobahn.

Bei dem Unfall auf der A3 wurden noch zwei weitere Autos beschädigt. Eine schwangere Frau wurde dabei leicht verletzt. Die Fahrbahn war für etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro beziffert.

Sendung: hr-iNFO, 01.03.2020, 22.00 Uhr