Der Unfall ereignete sich auf der B253 zwischen Fritzlar und Wabern.

Am frühen Samstagmorgen verunglückt eine 18-Jährige Autofahrerin auf der B 253 bei Wabern schwer. Die Feuerwehr muss sie mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreien. Die Bundesstraße wird zeitweise gesperrt.

Bei einem vermutlich selbstverschuldeten Unfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Fritzlar und Wabern (Schwalm-Eder) ist am Samstagmorgen eine 18-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge kam die Frau aus Bad Wildungen aus bislang ungeklärten Umständen von der Fahrbahn ab, fuhr einen Hang hinunter und krachte in einen Baum.

B 253 zeitweise gesperrt

Durch den Aufprall wurde die 18-Jährige in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr musste mit hydraulischem Gerät anrücken, um das Unfallopfer zu bergen. Nach gut einer Stunde konnte sie in von einem Hubschrauber in eine Unfallklinik gebracht werden. Die Verletzungen sind laut Aussagen von Rettungskräfte schwer aber nicht lebensbedrohlich.

Wegen der Rettungsarbeiten war die B 253 zeitweise voll gesperrt.