Polizisten bei der Unfallaufnahme in Felsberg-Gensungen.
Polizisten bei der Unfallaufnahme in Felsberg-Gensungen. Bild © Ulrich Brandenstein

Ein sechs Jahre alter Junge ist bei einem Verkehrsunfall in Gensungen schwer verletzt worden. Er lief offenbar bei Rot über eine Ampel, der Pkw-Fahrer war alkoholisiert. Probleme gab es mit dem Rettungshubschrauber.

Ein 68 Jahre alter Autofahrer hat am Donnerstag einen sechsjährigen Jungen mit seinem Auto erfasst und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, soll der Junge an einer Ampel bei Rot über die Straße gelaufen sein. Der Pkw-Fahrer sei alkoholisiert gewesen, teilten die Beamten ohne nähere Angaben mit.

Die genauen Hintergründe des Unfalls, der sich in Felsberg-Gensungen (Schwalm-Eder) ereignete, soll nun ein Gutachter ermitteln.

Hubschrauber kann nicht landen

Da der alarmierte Rettungshubschrauber aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen Gensungen nicht erreichen konnte, verzögerte sich der Transport ins Krankenhaus. Der Junge wurde letztlich mit dem Krankenwagen in eine Kasseler Klinik gebracht.