Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat in der Nacht zum Samstag in Fulda seinen Wagen zu Schrott gefahren.

Laut Polizei war er offenbar zu schnell und betrunken unterwegs. Er kam von der B27 ab und landete im Straßengraben. Der 22-Jährige hatte zudem keinen gültigen Führerschein, wie sich herausstellte. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt.