Zwei 20-Jährige haben in Kassel mit einem 600 PS starken Mietwagen einen Unfall mit 85.000 Euro Sachschaden verursacht. Zuvor soll der Wagen an einem möglichem Autorennen beteiligt gewesen sein.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren die beiden 20-Jährigen in der Nacht zum vergangenen Samstag mit dem Wagen aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Metallzaun gekracht. Wer am Steuer saß, sei noch unklar. Die 20-Jährigen entfernten sich erst von der Unfallstelle, kehrten dann aber zurück, so die Beamten. Sie wurden leicht verletzt.

Zeugen hatten vor dem Unfall drei Fahrzeuge in der Innenstadt beobachtet, die sich offensichtlich ein Rennen lieferten, so die Polizei. Der Unfallwagen soll demnach daran beteiligt gewesen sein. Die Ermittler hoffen auf weitere Zeugenhinweise.