Audio

Audioseite Fahrer flüchtet nach Unfall - zwei Schwerverletzte

Unfall bei Groß-Gerau mit zwei Schwerverletzten - Fahrer flüchtet

Bei einem Unfall bei Groß-Gerau sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Fahrer des Wagens flüchtete, die Polizei suchte mit Hubschrauber und Hund nach ihm. Am Ende gab es eine Festnahme.

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Nordring bei Groß-Gerau sind am Samstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Fahrer eines Autos von der Straße abgekommen und mit dem Wagen frontal gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei mitteilte.

Nach Zeugenaussagen flüchtete der Fahrer in ein nahe gelegenes Feld. Seine zwei 33 und 38 Jahre alten Mitfahrer wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei fahndete nach dem geflüchteten Fahrer mit Beamten aus allen Polizeistationen aus dem Kreisgebiet. Auch ein Hubschrauber sowie ein Diensthund waren im Einsatz. Die Fahndung führte zur Festnahme eines 41-jährigen Mannes aus Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau). Ob der Mann auch der Fahrer sei, ließ ein Polizeisprecher auf Nachfrage offen. Die Ermittlungen dauerten noch an, hieß es.

Der Unfallwagen war nicht zugelassen und wurde ohne Kennzeichen benutzt.

Sendung: hr-iNFO, 24.01.2021, 6.30 Uhr