Wegen einer möglichen psychischen Erkrankung ist eine 23 Jahre alte Autofahrerin am Freitag vom Amtsgericht Frankfurt freigesprochen worden.

Sie war 2019 auf der A66 Slalom gefahren und hatte vier Autos touchiert. Dabei war ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden. Vor Gericht wirkte die Frau abwesend. Ihren Führerschein zog das Gericht ein.