Die Uni Frankfurt organisiert zum kommenden Buchmessen-Gastland Georgien einen ungewöhnlichen Lesemarathon.

Am kommenden Donnerstag wird abends das georgische Nationalepos "Der Recke im Tigerfell" in 50 verschiedenen Sprachen gelesen. Das übernehmen laut Universität Studenten und Mitarbeiter des Instituts für empirische Sprachwissenschaft. Das Epos aus dem 11./12. Jahrhundert zählt zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. In Georgien kennt jedes Kind dieses Werk.

Das Epos wird unter anderem auch auf Koreanisch und Baskisch vorgetragen.