Weil sie für eine angebliche Pflegemutter Geld auf das eigene Konto umleitete, ist eine frühere Angestellte der Stadt Frankfurt zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Die Angeklagte hatte im Sozialamt gearbeitet und zwischen den Jahren 2015 und 2019 wiederholt Aufwendungen der erfundenen Pflegemutter "Frau Koch" abgerechnet und auf ihr eigenes Konto überwiesen - wegen ihrer Spielsucht. Als die Ungereimtheiten nach einer internen Revision ans Tageslicht kamen, belief sich der Schaden auf mehr als 23.000 Euro (Az.: 7740 Js 217117/19).