Die ehemalige Buchhalterin einer Logistikfirma steht seit Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt.

Laut Anklage nutzte die 50-Jährige ihre Bankvollmacht und überwies in 24 Fällen insgesamt 200.000 Euro vom Firmenkonto an sich selbst. Im August 2017 flog sie auf. Mit dem Geld soll sie einen aufwendigen Lebensstil finanziert haben. Sie will im Lauf des Prozesses aussagen.