Zu Geldstrafen von 3.000 und 3.600 Euro sowie Fahrverboten hat das Amtsgericht Frankfurt am Dienstag zwei 22 und 23 Jahre alte Männer verurteilt.

Sie hatten sich in der Frankfurter Innenstadt ein Rennen mit geliehenen teuren Autos geliefert. An einer belebten Kreuzung hatte die Polizei 136 Stundenkilometer gemessen. Verletzt wurde niemand.