Ein Notarztwagen fährt mit Blaulicht über eine Hauptstraße.

Ein Dreijähriger ist in Wolfhagen von seinem Vater mit dem Auto überfahren und schwer verletzt worden. Die Polizei spricht von einem tragischen Unfall.

Ein 45 Jahre alter Mann hat in Wolfhagen (Kassel) am Mittwoch mit seinem Auto seinen eigenen Sohn überfahren. Der Dreijährige wurde mit möglicherweise lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auch am Donnerstagmittag war der Zustand des Kindes nach Angaben der Behörden weiter kritisch, auch wenn sich dieser inzwischen "stabilisiert" habe.

Den Ermittlungen zufolge war der im Hinterhof spielende Junge dem Vater vor den Wagen gelaufen, als dieser auf den Hof fuhr. Der 45-Jährige konnte nicht mehr schnell genug bremsen. Das Kind geriet bei dem Unfall unter das Auto.