Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Mann auf eigener Geburtstagsfeier lebensgefährlich verletzt

Polizeieinsatz

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf einer Geburtstagsfeier in Gelnhausen sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Er soll dem Gastgeber mit einem Messer in die Brust gestochen haben. Zuvor hatte es Streit gegeben.

Die Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gegen einen 25-Jährigen. Das teilte die Behörde am Montag mit. Der Verdächtige wurde in Untersuchungshaft gebracht.

Der 25-Jährige war nach einer Geburtstagsparty in Gelnhausen (Main-Kinzig) festgenommen worden, die am Samstagabend ein blutiges Ende fand. Dem Mann wird vorgeworfen, dem 52 Jahre alten Gastgeber mit einem Taschenmesser in die Brust gestochen zu haben.

Der 52-Jährige hatte den betrunkenen 25-Jährigen nach draußen gebeten, weil dieser offenbar Ärger auf der Party gemacht hatte. Vor der Tür des Hauses im Stadtteil Roth soll der Verdächtige den Gastgeber dann angegriffen haben. Der 52-Jährige wurde danach ins Krankenhaus gebracht. Er überlebte die Attacke mit viel Glück. In der Klinik stellten Ärzte fest, dass er Stichverletzungen am Herzen erlitten hatte.

Sendung: hr-iNFO, 29.12.2019, 17 Uhr