Justizministerin Kühne-Hörmann (CDU) will den Versand von Drogen über Briefe und Pakete entschiedener verfolgen.

Bisher sei es den Post-Mitarbeitern durch das Postgesetz nicht erlaubt, Drogen- oder Waffenfunde der Polizei zu melden, sagte ein Sprecher am Dienstag. Das Postgesetz solle entsprechend geändert werden. Durch Fingerabdrücke oder andere Hinweise auf dem Brief könne man so leichter Dealer ausfindig machen. 2018 seien bei nicht zustellbaren Briefen etwa 12.000 Briefe mit Drogen-Bestellungen gefunden worden.