Ein Autofahrer ist bei einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei in Geisenheim (Rheingau-Taunus) verletzt worden.

Der 24-Jährige hatte in der Nacht zum Sonntag Gas gegeben, als ihn eine Polizeistreife kontrollieren wollte, wie die Beamten mitteilten. Die Schranke eines Supermarkt-Parkplatzes stoppte schließlich die wilde Fahrt. Bei dem Bremsmanöver prallte das Polizeiauto leicht auf den Wagen des 24-Jährigen.

Um ihn zu stoppen, setzten die Beamten setzten schließlich Pfefferspray ein. Der Mann musste deshalb ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Bei ihm wurden Betäubungsmittel gefunden. Ihm wurde Blut entnommen, um zu klären, ob er unter Drogeneinfluss stand.