Bei heftigen Schlägereien in Rüdesheim und Wiesbaden sind acht Beteiligte verletzt worden. Insgesamt sieben Verdächtige wurden festgenommen.

Besonders heftig ging es in der Nacht zum Samstag in Rüdesheim (Rheingau-Taunus) zu, wo fünf Schläger mit einem Messer, einem Schlagstock und einer Gaspistole aufeinander losgingen. Drei von ihnen wurden schwer verletzt, einer leicht. Die Polizei nahm noch in der Nacht vier Verdächtige fest. Weshalb es zum Streit kam, konnte die Polizei am Samstag nicht sagen.

Am späten Freitagabend kam es vor einem Kino in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen bis zu zehn Jugendlichen. Ein Beteiligter setzte dabei auch Pfefferspray ein. Vier Jugendliche seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Drei Täter wurden in Gewahrsam genommen. Auch hier war der Grund für den Streit zunächst unklar.