Der Rhein bei Mainz und Wiesbaden ist zwischen Zollhafen und Kaiserbrücke auf einer Länge von etwa drei Kilometern durch eine unbekannte Substanz verschmutzt.

Wie die Wasserschutzpolizei am Samstag mitteilte, wurde die ölige, geruchlose, silbrig glänzende Substanz am Freitag festgestellt. Es sei unklar, ob die Verschmutzung von Land oder von einem Schiff stamme. Erste Kontrollen auf Schiffen brachten kein Ergebnis.