Ein 18-Jähriger hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren und stieß frontal mit einem anderen Auto zusammen. Vier Personen wurden schwer verletzt.

Der Mann kam am Sonntagabend auf der L3337 bei Aarbergen (Rheingau-Taunus) ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Wagen eines 24-Jährigen. Im Auto des Unfallverursachers saßen noch eine 17-jährige Mitfahrerin und ein 18-Jähriger. Alle wurden schwer verletzt. Lebensgefahr bestehe nicht, teilte die Polizei mit.