Wrack eines Autos nach einem Unfall und Rettungskräfte

Auf einer Landstraße bei Fulda ist ein 24-Jähriger von der Fahrbahn abgekommen und wurde tödlich verletzt. Bei zwei Zusammenstößen zwischen Autos und Lkw sind insgesamt drei Menschen gestorben, ein Mann wurde schwer verletzt.

Bei schweren Unfällen in Ost- und Mittelhessen sind insgesamt vier Menschen gestorben. Bei Fulda geriet ein 24-Jähriger am Samstagmorgen von einer Landstraße ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Am Nachmittag erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Warum er von der Fahrbahn abkam, konnte die Polizei nicht sagen.

Auf der B253 bei Eschenburg (Lahn-Dill) kam es am Samstag zu einem tödlichen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw. Der 46-jährige Fahrer des Autos geriet laut Polizei aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal in einen Lkw. Er und sein 39-jähriger Mitfahrer starben noch am Unfallort. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Beifahrerin stirbt, Fahrer wird schwer verletzt

Zu einem weiteren tödlichen Unfall war es bereits am Freitagabend auf der A7 bei Bad Hersfeld gekommen. Zwischen dem Hattenbacher und dem Kirchheimer Dreieck fuhr ein Auto an einem Stauende auf einen Lkw auf. Die 79-jährige Beifahrerin starb noch am Unfallort, der ebenfalls 79-jährige Fahrer des Autos wurde schwer verletzt.

Laut Polizei hatte der Fahrer die Situation offenbar zu spät erkannt. Die A7 war im Zuge der Bergungs- und Aufräumarbeiten in Richtung Kassel für etwa eine Stunde voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau auf mehreren Kilometern.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Lkw verliert 300 Liter Dieselkraftstoff

Am Samstagmorgen kam es zu einem weiteren Unfall auf der A7 in Höhe von Niederaula (Hersfeld-Rotenburg) zwischen dem Hattenbacher und Kirchheimer Dreieck. Ein 40-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Lkw und stieß daraufhin erst in die Mittelschutzplanke, dann in die Außenschutzplanke, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer sei dabei unverletzt geblieben.

Auf der Fahrbahn der A7 in Richtung Kassel ist Dieselkraftstoff ausgelaufen.

Bei der Kollision sei der Tank des Lastwagen aufgerissen - circa 300 Liter des Dieselkraftstoffes seien auf die Fahrbahn ausgelaufen. Die A7 in Richtung Kassel war für einige Stunden voll gesperrt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen