Unfallstelle auf der A66 bei Fulda
Die Unfallstelle auf der A66 bei Fulda. Bild © osthessen-news.de

Drei demolierte Fahrzeuge, vier verletzte Personen, darunter ein Schwerverletzter: Nach einer Karambolage auf der A66 bei Fulda war die Autobahn voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich am Montagabend gegen 21 Uhr auf der A66 zwischen Neuhof-Nord und Fulda-Süd. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren drei Fahrzeuge aus bislang noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Zwei BMW wurden beschädigt, ein VW Golf landete durch die Wucht des Aufpralls im Straßengraben. Trümmerteile verteilten sich auf der Autobahn.

Ein Schwerverletzter

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden vier Personen verletzt, eine von ihnen schwer. Weitere Einzelheiten standen zunächst nicht fest. Die A66 wurde in Fahrtrichtung Fulda voll gesperrt. Die Geschwindigkeit im angrenzenden Tunnel Neuhof wurde auf 60 km/h reduziert.

Sendung: hr-iNFO, 05.03.2018, 23:00 Uhr