Die Flammen drangen vom Balkon in die Wohnung: Bei einem Brand in einem Hochhaus in Liederbach am Taunus sind ein Ehepaar und seine beiden Kinder verletzt worden.

Feuer Liederbach/Taunus
Löscharbeiten in Liederbach. Bild © Michael Seeboth (hr)

Bei einem Feuer in einem Hochhaus in Liederbach am Taunus ist am frühen Montagmorgen eine vierköpfige Familie verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge sei ein Elektrogerät auf dem Balkon in Brand geraten, berichtete die Polizei in Wiesbaden. Die Flammen hätten gegen die Scheibe gedrückt und diese zerstört, die Erdgeschosswohnung sei unbewohnbar.

Vater wirft brennende Gegenstände vom Balkon

Videobeitrag

Video

zum Video Vier Verletzte bei Hochhausbrand

Ende des Videobeitrags

Die Mutter, die beiden Kinder und drei Nachbarn erlitten eine Rauchvergiftung, der Vater zog sich Verbrennungen an den Händen zu. Offenbar hatte der Mann brennende Gegenstände vom Balkon geworfen, um zu verhindern, dass sich die Flammen weiter ausbreiten.

Das Hochhaus wurde größtenteils evakuiert, die Wohnung ist unbewohnbar. Die Polizei ermittelt derzeit die genaue Ursache des Feuers. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf rund 80.000 Euro.