Warn- und Gefahrenmeldungen werden ab sofort auch über die 290 digitalen Informationsflächen der Firma Ströer gezeigt.

Diese würden nun neben den Medien und Gefahren-Apps ebenfalls von dem nationalen Modularen Warnsystem MoWaS bespielt, wie die Feuerwehr am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.