Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Unwetter: Wie das Hessentags-Lagetam die Sicherheit im Blick hat

Das Riesenrad auf dem Hessentag

Wegen Unwettern mussten erneut Veranstaltungen auf dem Hessentag abgesagt werden. Das Sicherheitskonzept ist streng - und das launische Wetter könnte auch am Wochenende zum Problem werden.

Videobeitrag

Video

zum Video Turbulentes Wetter auf dem Hessentag

hs
Ende des Videobeitrags

Sonne, Bratwurst und jede Menge Live-Veranstaltungen unter freiem Himmel: Der Hessentag in Bad Hersfeld könnte so schön sein - wären da nicht die Wetterkapriolen. Am Dienstag wurden mehrere Veranstaltungen kurzfristig unterbrochen und schließlich abgesagt. "Keiner von uns hat sich diese Entscheidung leicht gemacht", erklärte Anke Hoffmann von der Stadt Bad Hersfeld. Aber die Sicherheit der Besucher gehe vor.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessentags-Konzert wegen Unwetterwarnung abgebrochen

bad hersfeld absage
Ende des Videobeitrags

Am Dienstag betraf das auch das hr3-Küchenduell auf dem Fest. Erst gab es eine Unterbrechnung, dann musste die Sendung komplett beendet werden. Am vergangenen Freitag konnte die US-Hip-Hop-Band Black Eyed Peas erst gar nicht auf die Bühne kommen, auch das Hessentags-Riesenrad stand zwischenzeitlich still.

Ständige Beobachtung der Wetter-Lage

Die Auflagen sind streng: Jeden Morgen um 8 Uhr treffen sich Sicherheitsdienste, Feuerwehr, Sanitäter, Polizei und die Veranstalter mit dem Planungsteam des Hessentags zur Lagebesprechung. Die Leitstelle beobachtet nicht nur kontinuierlich auf großen Monitoren den Verkehr, sie hat auch ständig Kontakt zum Deutschen Wetterdienst.

Bei einer Unwetterwarnung gibt es innerhalb von zehn Minuten eine weitere Lagebesprechung. Ab Windstärke 7 müssen die Planen der Zelte und Bühnen geschlossen werden, ab Windstärke 8 werden alle Veranstaltungen abgesagt. Die Besucher werden in Schutzräume geschickt: Parkhäuser, Schulen und Kirchen.

Gewitter am Wochenende?

Für Donnerstag und Freitag soll das Wetter bis auf mögliche Schauer ruhig bleiben. Am Wochenende ziehen dann allerdings wieder Gewitter über Hessen. Ob die an Bad Hersfeld vorbeiziehen oder das Fest treffen, lässt sich nicht mit Sicherheit vorhersagen, sagt hr-Wetterexperte Michael Köckwitz: "Alles kann, nichts muss."

Die Leiststelle auf dem Hessentag wird das Wetter auch in den kommenden Tagen genau im Blick haben: "Wir haben keine Wahl und werden auch künftig kein Risiko eingehen", sagt Hoffmann. Alles andere sei unverantwortlich.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 12.6.2019, 19.30 Uhr