Die Bildkombination zeigt den Waschbären und die Büroräume eines Unternehmes, die er verwüstet hat.

Ein Autofahrer meldet einen Einbruch in Immenhausen. Die Polizei ist schnell zur Stelle und kann den Täter noch am Tatort stellen. Zu einer Festnahme können sich die Beamten aber nicht durchringen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Waschbär verwüstet Büroräume

Ein Waschbär greift nach dem Fotografen
Ende des Audiobeitrags

Weil er so "possierlich dreinblickte", ist ein tierischer Einbrecher in Immenhausen (Kassel) einer Strafanzeige entgangen. Die Beamten ertappten den Waschbär am Dienstagmorgen auf frischer Tat, als er gerade die Büroräume einer Autowerkstatt verwüstete, wie die Polizei mitteilte.

Büroeinrichtung beschädigt

Zuvor hatte ein Autofahrer die Polizei benachrichtigt, weil er am frühen Morgen Licht in der Autowerkstatt brennen sah und einen Einbruch vermutete. Laut Polizei war der Waschbär durch die Gipsdecke des Büros gebrochen und hatte anschließend mehrere Bilder von der Wand gerissen und die Büroeinrichtung beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

Der Eigentümer habe den kleinen Einbrecher anschließend wieder freigelassen und das Chaos selbst beseitigt.