Audio

Vogelsbergkreis: Zu wenig Wasser in Bächen und Seen

Der Vogelsbergkreis warnt vor einer drohenden Wasserknappheit. Weil es an Niederschlag fehlt, darf seit Montag Montag aus Flüssen, Bächen und Seen im Kreisgebiet kein Wasser mehr entnommen werden. Auch anderenorts gibt es Probleme.

Der Vogelsbergkreis verbietet seit Montag die Wasserentnahme aus Bächen, Flüssen und Seen. Wie der Kreis am Wochenende mitteilte, habe die bisherige Niederschlagsmenge nicht ausgereicht, "sodass wir derzeit niedrige Wasserstände in unseren Gewässern haben". Eine Änderung der Situation sei im Moment nicht in Sicht, wie der Erste Kreisbeigeordnete Jens Mischak (CDU) betonte.

Besonders die Oberläufe der Bäche führen demnach zu wenig Wasser. Damit steige die Gefahr, dass das natürliche Gleichgewicht gestört werde und die Tier- und Pflanzenwelt geschädigt werde. Mit dem Verbot soll das verhindert werden. Verstöße können teuer zu stehen kommen und bis zu 100.000 Euro kosten.

Trinkwasserknappheit im Taunus

Auch an anderen Orten Hessens ist Wassermangel ein Thema. Die Stadt Königstein (Hochtaunus) hatte vor einem Monat offiziell die Trinkwasserknappheit ausgerufen und unter anderem untersagt, Wege und Grünflächen über 200 Quadratmeter mit Trinkwasser zu bewässern.

Die Gemeinde Grävenwiesbach (Hochtaunus) hat am Freitag vorläufig den Trinkwassernotstand ausgerufen. Im Bereich der Hochzone ist aus einem Hochbehälter über Nacht das Fünffache der üblichen Wassermenge entnommen worden, hieß es. Die Pumpen konnten das Wasserdefizit nicht mehr kompensieren. Nun sind etwa das Bewässern von Gärten und das Betreiben oder Füllen von Pools oder Springbrunnen verboten.

Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen