Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Bundesweite Durchsuchungen bei Bandidos-Gruppen

Motorräder mit der Aufschrift der "Bandidos" (dpa)

Ermittler haben bundesweit Räume der Bandidos-Rocker durchsucht - auch in Nordhessen. Beschlagnahmt wurden unter anderem Schusswaffen und Kutten.

Bei Razzien in fünf Bundesländern, darunter auch Hessen, hat die Polizei die Rockergruppe Bandidos MC Federation West Central ins Visier genommen. Neben Hessen wurden Objekte in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz am Donnerstag durchsucht, wie das Bundesinnenministerium mitteilte.

Bei der Aktion mit bundesweit fast 1.800 eingesetzten Beamtinnen und Beamten geht es offenbar um Vorbereitungen für ein mögliches Vereinsverbot der Rockergruppe. Es gebe den "dringenden Verdacht, dass Zweck und Tätigkeit des Vereins den Strafgesetzen zuwiderlaufen", erklärte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU).

Zwei illegale Schusswaffen sichergestellt

In Hessen durchsuchten Polizisten und Polizistinnen drei Objekte, ein Vereinsheim und zwei Wohnungen, wie eine Sprecherin des Landeskriminalamts (LKA) der Nachrichtenagentur dpa sagte. Betroffen von den Durchsuchungen im Raum Kassel waren demnach drei Männer im Alter von 31 bis 36 Jahren vom Bandidos MC Kassel. Wo genau der Einsatz war, teilte die Sprecherin auf hr-Anfrage nicht mit.

Die Ermittler hätten unter anderem zwei scharfe Schusswaffen und Munition gefunden, für die keine Besitzerlaubis vorgelegen habe. Ermittelt werde nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zudem wurden Speichermedien, Mobiltelefone und mehrere Kutten - Rockerjacken - beschlagnahmt.

Schwerpunkt der Durchsuchungen in Nordrhein-Westfalen

Auch in Nordrhein-Westfalen, wo der Schwerpunkt der Durchsuchungen mit rund 1.200 Einsatzkräften und fast 90 durchsuchten Objekten lag, wurden unter anderem Waffen, Munition und größere Mengen Bargeld gefunden. Zudem wurden Drogen und Motorräder sichergestellt, wie NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) erklärte.

Laut Bundesinnenministerium wurde der Bandidos MC 1966 im US-amerikanischen Texas gegründet und ist in Deutschland seit 1999 vertreten. Statt allein das gemeinsame Motorradfahren zu fördern, wie es der Vereinszweck vorsieht, strebe der Verein tatsächlich "einen territorialen und finanziellen Machtzuwachs gegenüber konkurrierenden rockerähnlichen Gruppierungen an". Diesen Anspruch setzten die Bandidos auch mit Gewalt durch.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen