Beim Zusammenstoß mit einem Reisebus ist ein 18 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Der Busfahrer zog ihn noch aus dem brennenden Pkw und löschte die Flammen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tödlicher Unfall bei Weilrod

Notarztwagen fährt zum Einsatzort
Ende des Audiobeitrags

Zu dem tödlichen Zusammenstoß kam es nach Polizeiangaben am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße 756 zwischen Weilrod-Gemünden und Grävenwiesbach-Laubach (beide Hochtaunus). Demnach war der 18 Jahre alte Pkw-Fahrer aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Bus zusammengeprallt.

Busfahrer löscht und zieht Fahrer aus Auto

Einem Sprecher zufolge war der Bus zum Unfallzeitpunkt nur mit dem Fahrer besetzt. Der Pkw fing bei dem Zusammenstoß Feuer. Der Busfahrer zog den Autofahrer aus dessen Wagen und bekämpfte die Flammen mit einem Feuerlöscher.

Trotz des schnellen Eintreffens der Rettungskräfte starb der 18-Jährige noch vor Ort. Der 33 Jahre alte Busfahrer wurde mit Beinverletzungen in eine Klinik gebracht. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt. Ein Gutachter soll nun die genaue Unfallursache klären.

Sendung: hr-iNFO, 27.6.2019, 22 Uhr