Audio

Audioseite Weltkriegsbombe in Friedberg gefunden

Karte von Friedberg mit Verortung des ungefähren Bombenfundorts und Straßennamen "Fauerbacher Straße" und "Dorheimer Straße".

Am Donnerstagmittag entdeckten Bauarbeiter unweit des Friedberger Bahnhofs einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Noch am Abend ist die Bombe entschärft worden.

Rund 75 Kilo wog die Fliegerbombe, die Bauarbeiter am Donnerstagmittag in der Straße "Am runden Garten" unweit des Friedberger Bahnhofs entdeckten. Bereits am frühen Nachmittag wurde klar, dass in einem Umkreis von 250 Metern um den Fundort, die Anwohner ihre Häuser sicherheitshalber würden verlassen müssen. Autofahrer wurden gebeten, den Stadtteil Fauerbach möglichst weiträumig zu umfahren.

Notunterkunft in Stadthalle

Nachdem in der Friedberger Stadthalle eine Notunterkunft eingerichtet worden war, begann nach Angaben der Stadt um kurz nach 20 Uhr die Evakuierung des Risiko-Gebietes. Mit Lautsprecherdurchsagen und Tür-zu-Tür-Kontrollen versuchte die Polizei sicherzustellen, dass das Gebiet auch tatsächlich geräumt wurde.

Um 22.35 Uhr teilte die Stadt schließlich mit, dass mit der Entschärfung der Bombe begonnen worden sei. Dabei musste der Zünder vor Ort gesprengt werden. Eine Stunde später meldete die Stadt Vollzug. Nach erfolgreicher Sprengung durften die Anwohner in ihre Wohnungen zurück.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen