Video

zum Video Weltkriegsbombe in Grünberg

Die entschärfte Bombe auf einem Laster

In Grünberg bei Gießen ist am Donnerstag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Mehr als 400 Menschen mussten den Bereich um den Fundort vorübergehend verlassen.

Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Donnerstag im mittelhessischen Grünberg eine 250-kg-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Der amerikanische Sprengkörper war bei Sondierungsarbeiten im Zuge vorbereitender Baumaßnahmen entdeckt worden.

420 Anwohner betroffen

In dem Gebiet im Stangenröder Weg stehen nach Polizeiangaben sowohl Wohn- als auch Firmengebäude. Die Polizei evakuierte einen Bereich im Umkreis von 500 Metern um den Fundort. Betroffen waren mehrere Straßenzüge. Rund 420 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Zwei Notunterkünfte wurden bereitgestellt.

Am Abend war die Bombe entschärft. Die Entschärfung sei ohne Probleme verlaufen, teilte die Polizei mit. Die Anwohner konnten daraufhin wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 8.10.2020, 22.45 Uhr