Die Plattform "Compensaid" der Lufthansa zur Kompensation des CO2-Ausstoßes einer Reise, trifft bislang auf geringes Interesse.

Das System werde von insgesamt weniger als einem Prozent der Kunden genutzt, teilte die Airline der Welt am Sonntag mit. Bei "Compensaid" können Passagiere einen finanziellen Ausgleich leisten, der für Kompensationsmaßnahmen wie Aufforstungsprojekte oder die Verwendung nachhaltiger Kraftstoffe aus Biomasse verwendet wird. Ein steigendes Interesse an der CO2-Kompensation registriert die Lufthansa nach eigenen Angaben aktuell bei Geschäftskunden.