Die Zahl anerkannter ärztlicher Behandlungsfehler ist im vergangenen Jahr auf 93 gesunken.

Im Jahr zuvor waren es 115, wie die Landesärztekammer am Mittwoch mitteilte. Bei der Gutachter- und Schlichtungsstelle der Landesärztekammer seien im vergangenen Jahr 858 Anträge wegen vermuteter Behandlungsfehler gestellt worden, 872 seien es im Vorjahr gewesen.