Im Jahr 2018 sind weniger Abfälle in den Mülltonnen gelandet als im Vorjahr.

Das teilte das Statistische Landesamt am Montag mit. Im Vergleich zum Jahr 2017 warfen die Hessen pro Kopf 14 Kilo weniger Müll weg. Insgesamt seien 451 Kilo Haushaltsabfälle pro Kopf angefallen. Die Gesamtmenge der Haushaltsabfälle sank um 2,8 Prozent auf 2,83 Millionen Tonnen.