Im ersten Halbjahr 2019 sind viele Hessen etwas seltener krank zu Hause geblieben als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Eine Analyse der Daten von Versicherten zeige einen Rückgang bei den Krankmeldungen auf 4,2 Prozent, teilte die Krankenkasse DAK-Gesundheit am Dienstag mit. Damit seien an jedem Tag von Januar bis Juni 42 von 1.000 Arbeitnehmern krankgeschrieben gewesen. 2018 waren es 44 von 1.000 Beschäftigten. Hauptausfallgrund waren mit jedem fünften Fehltag Beschwerden des Muskel- Skeletts wie etwa Rückenschmerzen.